Master of Education (M. Ed.)

Die nachfolgenden Informationen beziehen sich auf die Gemeinsame Prüfungsordnung für den Studiengang M. Ed. mit dem Berufsziel Lehramt an Gymnasien und Gesamtschulen vom 11.01.2013 (amtl. Bekanntmachung Nr. 950) sowie die Fachspezifischen Bestimmungen für das Fach Sport (Anhang der GPO M. Ed. vom 11.01.2013), die für alle Studierenden des Studiengangs M. Ed. Sport mit Studienbeginn ab WS 2012/2013 maßgeblich sind.

Eine Einschreibung nach der „alten“ GPO M. Ed. vom 12.10.2005 (amtl. Bekanntmachung Nr. 626 & 846) ist letztmalig zum SoSe 2015 möglich. Die letzte Möglichkeit, den M. Ed. nach der „alten“ GPO vom 12.10.2005 abzuschließen besteht im WiSe 2018/20189 (Stichtag 30.03.2019).

Beide Ordnungen und die FSB Sport finden Sie unter Prüfungsamt/Ordnungen der Fakultät. Weitere Informationen zum gestuften Lehramtsstudium erhalten Sie auf den Seiten der Zentralen Studienberatung.



Studiengang im Überblick

Das M. Ed.-Studium besteht aus dem viersemestrigen Masterstudium in den beiden Fächern, die bereits im Bachelorstudium studiert wurden sowie Studien in Bildungswissenschaft und einem Praxissemester. Der Studiengang ist modular aufgebaut und berechtigt zum Eintritt in den 18-monatigen Vorbereitungsdienst (Referendariat).

Die Studienmodule können aus mehreren, thematisch zusammenhängenden Lehrveranstaltungen bestehen. Das Studium M. Ed. Sport umfasst die didaktisch und methodische Vertiefung von Sportarten und Bewegungsfeldern im Kontext von Schulsport (Modul 1), die Vertiefung fachwissenschaftlicher Fragestellungen (Modul 2), sportdidaktische sowie sportpädagogische Themen und Fragestellungen (Modul 3), das Praxissemester inkl. Vor- und Nachbereitung (Modul 4) sowie Prüfungen in den Modulen 1, 2, 3 und 4, welche die Fachnote Sport ergeben. Die Masterarbeit kann im Fach Sport oder im zweiten Studienfach geschrieben werden. Die Ziele und zu erwerbenden Kompetenzen der jeweiligen Module sind den amtlichen Ordnungen des Prüfungsamtes zu entnehmen.

Zum Nachweis der Studienleistungen wird jede Veranstaltung und Prüfungsleistung nach dem voraussichtlich erforderlichen Arbeitsaufwand gewichtet. Durchschnittlich werden dabei 1800 Arbeitsstunden pro Studienjahr angesetzt und in 60 Kreditpunkte (30 Kreditpunkte pro Semester) umgerechnet. Ein Kreditpunkt entspricht somit einem Workload von ca. 30 Stunden. Im Studium sind insgesamt 120 Kreditpunkte nach dem ECTS (European Credit Transfer System) zu erwerben. Dabei entfallen jeweils 29 Kreditpunkte auf die Studien- und Prüfungsleistungen im Fach Sport und im zweiten Fach, 20 Kreditpunkte auf das Studium der Bildungswissenschaften, 25 CP auf das Praxissemester sowie 17 CP auf die Masterarbeit.


nach oben


Anmeldung und Zulassung

Zum Studium M. Ed. Sport kann zugelassen werden, wer an einer Hochschule im Geltungsbereich des Grundgesetzes für die gewählten Fächer einen Bachelorabschluss oder einen vergleichbaren Abschluss erworben hat und die Voraussetzungen gemäß § 5 GPO M. Ed. vom 15.01.2014 erfüllt.

Der Studienbeginn ist jeweils zum Winter- und Sommersemester (Beginn: 01.10. bzw. 01.04.) möglich. Dazu ist eine Online-Bewerbung für zulassungsbeschränkte Master-Studiengänge beim Studierendensekretrariat der RUB erforderlich. Bewerbungsschluss ist jeweils der 15.01. (Studienbeginn zum Sommersemester) oder 15.07. (Studienbeginn zum Wintersemester) eines Jahres.

Vor der Aufnahme des Studiengangs Master of Education Sport hat die oder der Studierende ein obligatorisches Beratungsgespräch mit einer/m von der Fakultät beauftragten Dozentin oder Dozenten durchzuführen. Aktuelle Termine werden jeweils unter der Rubrik Aktuelles des Lehr- und Forschungsbereich Sportpädagogik und Sportdidaktik bekanntgegeben.


nach oben


Prüfungsordnung

Die aktuelle GPO M. Ed. vom 15.01.2013 (amtl. Bekanntmachung Nr. 950) inkl. der Fachspezifischen Bestimmungen Sport finden Sie unter Prüfungsamt/Ordnungen der Fakultät, ebenso die „alte“ GPO M. Ed. vom 12.10.2005 (amtl. Bekanntmachung Nr. 626 & 846). Ein Studienabschluss nach dieser Ordnung ist letztmalig im WiSe 2017/2018 möglich (Stichtag 30.03.2018).


nach oben


Masterprüfung im Fach Sport

Die Masterprüfung (Fachnote Sport) besteht aus:

  • zwei herausgehobenen Studienleistungen im Modul 1,
  • einer Modulabschlussprüfung (mündliche Prüfung 45 min) im Modul 2,
  • einer Modulabschlussprüfung (vierstündige Klausur oder Hausarbeit) in Modul 3,
  • zwei herausgehobenen Studienleistungen in Modul 4 sowie einer weiteren herausgehobenen Studienleistung in Form eines Forschungsberichtes.

Eine Zulassung zur Masterarbeit im Fach Sport kann erfolgen, wenn mind. 15 CP in Sport nachgewiesen werden können, außerdem muss das Praxissemester absolviert worden sein.

Umfang, Art, Zulassungsbedingungen, Bewertung und Wiederholbarkeit der Prüfungen sind im Einzelnen in den entsprechenden Prüfungsordnungen und Fachspezifischen Bestimmungen geregelt.

Das maßgebliche Prüfungsamt ist dem Fach zugeordnet, in welchem die Masterarbeit geschrieben wird.

Über die bestandene Masterprüfung wird ein Zeugnis ausgestellt, das die Prüfungsfächer mit den Fachnoten, das Thema und die Note der Masterarbeit und die Gesamtnote enthält. Es enthält die Spezifizierung „Lehramt an Gymnasien und Gesamtschulen“. Zusätzlich werden die Masterurkunde mit dem Datum des Zeugnisses und das Diploma Supplement, welches über das individuelle fachliche Profil des absolvierten Studienganges informiert, ausgehändigt.


nach oben


Nützliche Links


nach oben