Kulturelle Bildung


Kulturelle Bildung an der Ruhr-Universität Bochum

Kulturelle Bildung ist inzwischen als Bestandteil von schulischer Bildung nicht mehr wegzudenken. Wenn sich Kinder und Jugendliche aktiv mit ästhetisch-künstlerischen Aspekten auseinandersetzen, werden sie in ihrer Persönlichkeits- und Kompetenzentwicklung unterstützt und erhalten einen unmittelbaren Zugang zu Kunst und Kultur – unabhängig von Herkunft und Einkommen. Darüber hinaus befördern die verschiedenen Praxen kultureller Bildung die Prozesse von Schulentwicklung und Ganztag.
Doch was ist eigentlich Kulturelle Bildung? Man kann sie als Allgemeinbildung im Medium der Künste verstehen. Im Zentrum steht der kreative Umgang jedes Menschen mit seinen schöpferischen Potenzialen durch die Begegnung und Auseinandersetzung mit Kunst, Kultur und Künstler/innen. Diese ästhetisch-expressiven Dimension von Lernen und Bildung wurde lange vernachlässigt. Stattdessen dominierte der Blick auf das „Nützliche“. Mit ästhetischen Praxen, künstlerischen Aktionen und Reflexionen auf Selbstverständlichkeiten und Gewohnheiten des Alltags setzen die Angebote Kultureller Bildung einen deutlichen Akzent zur Wiederherstellung einer umfassenden Bildung.
Nana Eger & Antje Klinge; Fotos: U. Schmid