Bochumer Sportmanagement Symposium
Fakultäten der RUB » Fakultät für Sportwissenschaft » Bochumer Sportmanagement Symposium


7. BOCHUMER SPORTMANAGEMENT SYMPOSIUM
AM MITTWOCH 25. JAN. 2017 UM 16 UHR (SR 2/3)

„Der Trend geht zum Event“ – Angesichts der derzeitigen wettbewerbsintensiven Marktbe-dingungen ist die Mehrheit der Sportarten mit der Herausforderung konfrontiert, sich zuneh-mend zu inszenieren. Denn schon lange reicht die reine Darbietung des sportlichen Wett-kampfs nicht mehr aus, um die Attraktivität von Sportarten zu gewährleisten.
Ziel des 7. Bochumer Sportsymposiums ist es, die Potentiale, Wege und Risiken der Eventi-sierung im Sport aus Perspektiven von Wissenschaft, Vereinen und Verbänden sowie Sport-ler zu diesem Thema zu beleuchten.
Hierbei sollen Antworten auf die folgenden Fragen gefunden werden:

Welche Ziele werden mit der Eventisierung des Sports verfolgt?

  • Welche Ziele werden mit der Eventisierung des Sports verfolgt?
  • Wie wird der Sport eventisiert?
  • Welche Potenziale bietet die Eventisierung für die Entwicklung der Sportarten?
  • Worin liegen mögliche Risiken der Eventisierung im Sport?

Zum 7. Bochumer Sportsymposium laden wir alle Interessenten herzlich ein! Die Teilnahme ist kostenlos. Aus organisatorischen Gründen bitten wir um eine Anmeldung mit Hilfe des  Online-Formulars.

Wir freuen uns auf zahlreiche Besucher und angeregte Diskussionen.

Ihr Organisationsteam

 

Kontakt

Organisationsteam

Organisationsleitung

Timo Zimmermann

Student. Projektgruppe

Jessica Zell, Marie-Christin Barton, Tabea Wagner, Annika Pospiech, Darius Dincklage, Marcel Bechmann, Mathias Fassbender

Anfahrt

Anreise

Anmeldung

Anmeldung

Partner und Sponsoren